Praxisanleiter

Noten - Wird zuviel Bedeutung darauf gelegt?

Nach unten

Noten - Wird zuviel Bedeutung darauf gelegt?

Beitrag  babs am 22.11.09 8:12

Immer wieder lese ich: ich habe nur eine 3 bekommen, das zu unrecht, wie ich finde.

Ich frag mich, wieso das so ist?
Gibt es einen Bewertungsschlüssel, in dem alle mitwirkenden Faktoren mit eingezogen werden? Oder ist es eine gefühlsmässig eingeschätze Notengebgung?
Wenn ja, wieso wird darauf so viel Wert gelegt und dieser soviel Bedeutung zugemessen?

Wir haben keine Notenvergabe des Gesamteinsatz, sondern schreiben wenn man so will ein Führungszeugnis. Beschreiben, wie wir die jeweilige Person wahrgenümmen haben.
Hat diese Person sich integrieren können ins Team? Wenn nicht, waren die Vroaussetzungen dafür überhaupt gegeben? War sie kommunikativ, offen, kritkfähig etc?
Konnte sie sich auf die unterschidlichen Patienten einstellen? Ist sie interessiert, motiviert und engagiert an Lernsituationen. Ergreift sie Eigeninitiative? etc.

Benotung erfolgt nur bie der Verschriftung der Einzelaufgabe, welche sie zusätzlich von der Schule zu erarbeiten haben während der Praxiszeit. Und auch da wird nicht nur inhaltlich korrekt, sondern auch auf Rechtschreibung, Form etc geschaut. Daraus eine Gesamtbenotung bezogen.

Für mich macht es einen Unterschied, ob ich die fünf Fragen auf einen Schmierzettel ( provokativ gesagt )vorgelegt bekomme. Genauso wie es für mich einen Unterschied macht ob mir jemand den Weg aufzeigt, wie er zu den Rückschlüssen kommt. Eine detailierte Arbeit wird bei mir höher bewertet, als nur die kurz verfasste. Zwar nicht wehement, aber dennoch spürbar. Denn ich finde der höhere Arbeitsaufwand sollte ebenso belohnt werden. Aber ich bin mir sicher, das wenn 5 PA ´s die gleiche Arbeit zu benoten hätten, auch 5 unterschiedliche Noten vorliegen würden. Wer hat nun korrekter benotet? Der mit der besseren Note????



mal schauen was die anderen PA´S dazu meine..... freue mich auf Eure Meinungen..
avatar
babs

Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 14.10.09
Alter : 51
Ort : köln

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Noten - Wird zuviel Bedeutung darauf gelegt?

Beitrag  Brain am 22.11.09 10:37

Eine Note ist bei fast allen mit einer klaren Aussagekraft verbunden. Wir kennen das alle: Eins ist perfekt, Fünf mies. Und das ist die grobe Interpretation. Es gibt schon Definitionen, die über die Standardaussage sehr gut bis ungenügend hienausgehen, so in etwa "lagen deutlich über dem zu erwartenden Niveau" oder entsprachen im großen und ganze den Anforderungen".
Problem ist jedoch, dass wir die Standarddefinition im Auge/Ohr haben und die Feinheiten der Noten häufig ignorieren.
So kommt es, dass ein Schüler die Drei als solche als nicht aussreichend für seine Leistungen bewertet.
Nun müsste hinterfragt werden, was denn benotet wird. Ein kompletter Einsatz mit allen Höhen und Tiefen und anfänglich normalen Eingewöhnungszeiten? Eine stramme Anleitung/Begleitung über einen Zeitraum von 2 Stunden bis fünf Tagen? Die Erstellung einer Pflegeanamnese oder einer Pflegeprozessplanung? Die nächste Frage wäre: Wird diese Note wirklich als NOTE in einen Zensurenspiegel übernommen, hat also bis zum Ende der Ausbildung eine Aussagekraft? Gibt diese Note eine Richtung für den Moment an, damit sich der Schüler besser orientieren kann? Arbeitet der Bildungsträger mit einer Vornotenregelung?
Das heißt, die Rahmenbedingungen der jeweiligen Ausbildung sind schon einmal entscheident.
Die Erfahrung ist, dass die Schüler der Beurteilung scheinbar etwas mehr Bedeutung beimessen, wenn eine Note darunter steht. Das Schwierige ist natürlich, alle Komponenten der zu benotenden Sache zu berücksichtigen, vor allem, wenn es über einen längeren Zeitraum geht. Und die Gefühle da raus zu lassen, ist sicher nicht immer leicht, dass hatten wir ja bereits in einem anderen Faden besprochen.
Das durch die Note eine besondere Bedeutung entsteht, ist ja gar nicht mal das Schlechteste, denn zu denken, die praktischen Einsätze bzw. deren endgültigen Bewertungen sind mir doch schnuppe, ist doch einen Einstellung, die wir absolut nicht wollen, oder? So stellt eine Note eine eindeutigere Aussage da als ein unfreiwillig mehrdeutiger Satz, den jeder interpretieren kann, wie er möchte.

Brain

Anzahl der Beiträge : 350
Anmeldedatum : 17.10.09
Ort : Nds

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Noten - Wird zuviel Bedeutung darauf gelegt?

Beitrag  babs am 22.11.09 11:25

Das durch die Note eine besondere Bedeutung entsteht, ist ja gar nicht mal das Schlechteste, denn zu denken, die praktischen Einsätze bzw. deren endgültigen Bewertungen sind mir doch schnuppe, ist doch einen Einstellung, die wir absolut nicht wollen, oder? So stellt eine Note eine eindeutigere Aussage da als ein unfreiwillig mehrdeutiger Satz, den jeder interpretieren kann, wie er möchte.
Wer sagt denn, das Sätze unfreiwillig und mehrdeutige sein müssen. für jedermann zur eigenen Interpretation freigegeben?


Aber ich stimme dir schon zu, das mit Beurteilung die praktischen Einsätze weniger Schnuppe geworden sind. Früher habe ich öfters mal das Argument gehört: Ne das interessiert mich nicht, will so wie so nach der Ausbildung nicht auf der Gefässchirurgie arbeiten. so oder so ähnlich. Aber damals hatte ich zumindest die Möglichkeit, die Begleitung dann sein zu lassen. ....


Noten empfinde ich selber nicht schlimm. Aber uns ist in der Schule und im Elternhaus auch beigebracht worden, dahinter zu schauen.
avatar
babs

Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 14.10.09
Alter : 51
Ort : köln

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Noten - Wird zuviel Bedeutung darauf gelegt?

Beitrag  Brain am 22.11.09 13:51

Zum Thema Interpretation. Wenn dass ganze eine individuelle Note, einen persönlichen Touch erhalten soll, dann gibt es ja nur freiformulierte Sätze. Und ich finde, dass in fast alle etwas anderes noch zusätzlich hienein interpretiert werden könnte. Zumindest schaffen das ganz Viele. Smile

Brain

Anzahl der Beiträge : 350
Anmeldedatum : 17.10.09
Ort : Nds

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Noten - Wird zuviel Bedeutung darauf gelegt?

Beitrag  Claire am 02.12.09 13:11

So stellt eine Note eine eindeutigere Aussage da als ein unfreiwillig mehrdeutiger Satz, den jeder interpretieren kann, wie er möchte.

Das kann ich so nur unterschreiben. Denn Noten sind ja doch so etwas wie Richtwerte an die man sich halten kann.
Bekommt man eine 2 für etwas ist scheinbar alles recht rund gelaufen, bekommt man für das gleiche eine 4 oder schlechter sollte man sich vieleicht nochmal Gedanken machen woran es gelegen haben könnte.

Trotz alledem finde ich es gut wenn die Noten auch begründet werden. Und ja, in frei formulierte Sätze kann man sicherlich so einiges reininterpretieren, aber das finde ich immer noch besser als eine kommentarlose Note.
avatar
Claire

Anzahl der Beiträge : 715
Anmeldedatum : 16.05.09
Alter : 41
Ort : Aachen

Benutzerprofil anzeigen http://praxisanleiter-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Re: Noten - Wird zuviel Bedeutung darauf gelegt?

Beitrag  Brain am 02.12.09 16:10

Genau. Die Note sollte nicht nur in der Nachbesprechung erläutert werden sondern für Dritte erkennbar auch in der Bewertung selber.

Brain

Anzahl der Beiträge : 350
Anmeldedatum : 17.10.09
Ort : Nds

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Noten - Wird zuviel Bedeutung darauf gelegt?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten