Praxisanleiter

Die "Macht" des Wissens

Nach unten

Die "Macht" des Wissens

Beitrag  Brain am 01.12.09 8:46

Vielleicht kennt ihr das ja auch. Übergabe: Ein für alle neuer Patient wird vorgestellt inklusive des Vorlesens der Diagnose (ist ja auch nicht ganz unwichtig). Alle Anwesenden schweigen, keiner fragt etwas. Da wird die Stille vom Schüler unterbrochen, der (zum Glück) nachfragt, was das denn für ein Krankheitsbild sei. Und was passiert?????????? Allgemeines Schweigen und zu Boden gegucke. Peinlich finde ich hier gar nicht mal unbedingt, dass die Meisten keine Ahnung haben und sich nicht trauten zu fragen, sondern das es wieder mal passiert ist, dass Jemand eine Diagnose vom Arztbrief etc. abschreibt und vorträgt, ohne auch nur den Hauch einer Ahnung zu haben.

Brain

Anzahl der Beiträge : 350
Anmeldedatum : 17.10.09
Ort : Nds

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die "Macht" des Wissens

Beitrag  Claire am 01.12.09 17:51

Peinlich finde ich hier gar nicht mal unbedingt, dass die Meisten keine Ahnung haben und sich nicht trauten zu fragen...

Also das man etwas nicht kennt finde ich auch nicht peinlich, kann ja mal passieren. Aber das man dann nicht nachfragt finde ich sehrwohl peinlich. Denn nur so zu tun als wüsste man Bescheid finde ich persönlich unprofessioneller als einfach mal zu fragen wenn man etwas nicht weiss.

Und ja, die Situation kenne ich!
Was ich auch immer toll finde wenn man etwas fragt und das Gegenüber dann versucht sich irgendwie rauszureden, rumdruckst und man merkt eigentlich hat derjenige keine Ahnung. Dann doch lieber Mut zur Lücke oder wie es so schön heisst.
avatar
Claire

Anzahl der Beiträge : 715
Anmeldedatum : 16.05.09
Alter : 41
Ort : Aachen

Benutzerprofil anzeigen http://praxisanleiter-aktiv.com

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten